Über mich - traute-mittlmeier.de

Über mich


Traute Mittlmeier ( geboren 1969 in Kiel ) ist Saxophonistin im Bereich Jazz, Worldmusic und Theatermusik.
Sie studierte Kulturpädagogik mit den Schwerpunkten Bildende Kunst und Musik in Hildesheim, gleichzeitig absolvierte sie den Kontaktstudiengang für Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.
Ausgestattet mit einem DAAD Stipendium führte ihr Weg weiter an das Berklee College of Music in Boston/USA. Hier konzentrierte sie sich auf ihre Hauptfächer Saxophon und Jazz Composition.
Sie spielte am Staatstheater Hannover und in verschiedensten Bands in Deutschland, Dänemark und Frankreich.
Seit 2008 lebt sie im Rheingau und baut kontinuierlich ihre Zusammenarbeit mit Musikern aus Frankfurt, Wiesbaden und Mainz aus. Zwischen 2008 und 2015 war sie Lehrerin an der Neuen Musikschule e.V. in Geisenheim für die Fächer Klarinette und Saxophon. Seit 2015 unterrichtet sie privat und war bis 2018 Mitglied im Musiklehrernetzwerk Wiesbaden e.V.
Im Rahmen der „Akademie für gemeinsames Musizieren" führte sie 2010 einen Jazzimprovisation Workshop durch.
Inspiriert von ihren Lehrern Bill Pierce, Peter Weniger und Daniel Guggenheim steht auch in ihrem Unterricht die Jazzimprovisation im Mittelpunkt.

2010 entdeckte Traute Mittlmeier ihre Leidenschaft für das Radio und wurde regelmäßig in die Sendung „Jazzwelle“ beim Sender Radio Rheinwelle in Wiesbaden eingeladen.


2008 gründete sie das „Mittlmeier & Willems Duo" mit dem Mainzer Gitarristen Frank Willems. 2009 bis 2010 spielte sie in ihrem Jazzquartett „Silent Neighbour" vorwiegend Eigenkompositionen.

Seit 2010 erweiterte sie das Jazzduo „Gentle Noise" mit dem Wiesbadener Bassisten Joey Becker u
nd der südafrikanischen Sängerin Jeanine du Plessis zum Trio.

Aktuell tritt sie mit Joey Becker im "Mittlmeier-Becker-Duo" auf, das durch Philipp Wildenhues an den drums zum "Traute Mittlmeier-Trio" erweitert wird.
In allen Formationen bleibt Traute Mittelmeier ihrer einfühlsamen und erzählerischen Spielweise treu, die besonders durch regelmäßige Soloauftritte während der "Musikalischen Schlenderweinproben" im Zisterzienser Kloser Eberbach (Eltville am Rhein) zum Ausdruck kommt.